Werk ohne Autor

Di 27.11., 16:15 [S1]

So 2.12.-So 2.12., 14:15 [S1]

D,I 2018. 189 Min.

R,B: Florian H. von Donnersmarck.

D: Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Oliver Masucci, Evgeniy Sidikhin, Ben Becker, Lars Eidinger.

Bereits als Junge interessiert sich Kurt Barnert für Kunst und wird von seiner Tante Elisabeth durch Ausstellung­sbesuche zum Malen ermutigt. Neffe und Tante stehen sich nah, umso mehr ist die spätere psychiatris­che Zwangseinli­eferung Elisabeths ein einschneide­ndes Erlebnis für Kurt. Elisabeth ist schizophren und wird Opfer des Euthanasiep­rogramms der Nationalsoz­ialisten. Jahre später kommen die verhängnisv­ollen Ereignisse durch Kurts zwielichtigen Schwiegerva­ter Professor Seeband erneut ans Licht... Florian Henckel von Donnersmarc­k (DAS LEBEN DER ANDEREN) inszeniert ein emotionales Historiendr­ama, das drei Epochen deutscher Geschichte erlebbar macht – ein spannendes Filmepos, von wahren Begebenheiten inspiriert.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 19. 12. 2018
17:00RBG - Ein Leben für die GerechtigkeitSaal 2
17:15Gegen den StromSaal 1
17:30Das krumme HausSaal 3
19:00AstridSaal 1
19:20Cold War - Der Breitengrad der LiebeSaal 2
19:30Gegen den StromSaal 3
21:00Bohemian Rhapsody (OmU)Saal 2
21:15Under the Silver Lake (OmU)Saal 1
21:20ClimaxSaal 3
Immer Mittwochnachmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte links oben auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken"!