Capernaum - Stadt der Hoffnung

Mo 4.2.-Di 5.2., 21:10 [S2]

Mo 11.2.-Di 12.2., 21:10 [S2]

Capharnaüm. Libanon 2018. 127 Min.

R,B: Nadine Labaki.

D: Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Boluwatife Treasure Bankole, Kawthar Al Haddad, Fadi Kamel Youssef, Cedra Izam.

Zain ist gerade einmal zwölf Jahre alt – zumindest ungefähr. Der Junge hat keine Papiere und auch seine Familie weiß nicht mehr genau, wann er geboren wurde. Nun steht er vor Gericht und verklagt die Eltern, die ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. Dem Richter schildert er seine bewegende Geschichte: Was passierte, nachdem er von zu Hause weglief und bei einer jungen Mutter Unterschlupf fand und wie es dazu kam, daß er sich mit ihrem Baby mittellos und allein durch die Slums von Beirut kämpfen mußte.

Nadine Labaki (CARAMEL) beschreibt in ihrer hochemotion­alen Fabel einen Ort des Chaos – ein visuell eindrucksvo­lles Kinoerlebnis, das erschütternd lebensecht das Thema Überbevölke­rung behandelt.

Ausgezeichnet mit dem Preis der Jury in Cannes!

aktuell im Programm:

Mittwoch, 27. 05. 2020
21:30Wir drehen keinen FilmOpen.Air
Donnerstag, 28. 05. 2020
21:30Frühstück bei TiffanyOpen.Air
Freitag, 29. 05. 2020
21:30Wir sind die NeuenOpen.Air
Samstag, 30. 05. 2020
21:30The Euphoria of being (OmU)Open.Air
Sonntag, 31. 05. 2020
21:30YesterdayOpen.Air

demnächst:

Autokino

Ab dem 15. Mai findet das erste Auto Kino-­Open-­Air in Kooperation mit der Alten Feuerwache statt! Informationen zum Projekt gibt es hier: lichtblick-­weimar.de

Mitten in der Stadt auf dem Innenhof der Erfurter Straße 37 wird zunächst bis Mitte Juni jeden Tag - außer Dienstags - ein ausgewählter Film unter freiem Himmel in der charmanten Atmosphäre der ehemaligen Feuerwache gezeigt.

Die folgenden Filme und die genauen Termine finden Sie in der Tagespresse und auf dieser Seite.

Der Innenhof bietet Platz für 35 Autos - Unter den aktuellen Bedingungen kann der Filmgenuß zunächst nur im Auto stattfinden und Karten können nur online unter der Rubrik "Karten" erworben werden. Pro Auto kostet der Eintritt 20.- Euro zuzüglich einer Vvk-­Gebühr von 2,- Euro.

Wir werden eine Auswahl unseres beliebten Getränke- und Knabbersort­iments direkt vor Ort am Einlaß feilbieten (hier ausschließl­ich "kontaktlos" gegen Bares zu erwerben) - wenn sie uns unterstützen wollen, verzichten sie bitte auf das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken.

Danke!