Die Küchenbrigade

Mi 7.12.-Mi 7.12., 19:00 [S1]

F 2022. 97 Min.

R: Louis-­Julien Petit. B: Liza Benguigui. M: Laurent Perez del Mar.

D: Audrey Lamy, François Cluzet, Chantal Neuwirth, Fatou Kaba, Yannick Kalombo.

Die ebenso begnadete wie streitbare Köchin Cathy Marie ist Sous-­Chefin in einem Sternelokal und steht kurz davor, ihren Traum eines eigenen Restaurants zu verwirklich­en. Doch dann legt sie sich einmal zuviel mit ihrer Chefin an und findet sich plötzlich ohne Job und in ernsten finanziellen Schwierigke­iten wieder. Eine Anstellung auf ihrem Niveau zu finden, erweist sich als fast aussichtslo­ses Unterfangen, und so sieht sich Cathy Marie mit fast 40 Jahren gezwungen zu nehmen, was da ist: Kantinenköc­hin in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, das bedeutet Dosenravioli, Mikrowelle und eine eher ahnungslose, allerdings hochmotivie­rte Küchenbrigade aus Heimbewohne­rn. Ihr Traum scheint in weite Ferne gerückt. Oder etwa doch nicht?

aktuell im Programm:

Dienstag, 31. 01. 2023
17:00Die Insel der ZitronenblütenSaal 2
17:20Was man von hier aus sehen kannSaal 1
17:40Maria träumt - oder: Die Kunst des NeuanfangsSaal 3
19:10CloseSaal 2
19:20The Banshees of InisherinSaal 1
19:30The SonSaal 3
21:10Triangle of SadnessSaal 2
21:30The Son (OmU)Saal 1
21:45The Banshees of Inisherin (OmU)Saal 3
Mittwoch, 01. 02. 2023
17:00Die Insel der ZitronenblütenSaal 2
17:20Was man von hier aus sehen kannSaal 1
17:40Maria träumt - oder: Die Kunst des NeuanfangsSaal 3
19:10CloseSaal 2
19:20The Banshees of InisherinSaal 1
19:30The SonSaal 3
21:10Triangle of Sadness (OmU)Saal 2
21:30Die stillen TrabantenSaal 1
21:45The Banshees of Inisherin (OmU)Saal 3
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken" oder im Menüpunkt Karten nachschauen.

demnächst:

Sind Sie sicher?

Das ist nicht nur eine schöne Alliteration, sondern auch zukünftig eine berechtigte Frage!

Kino ist ein sicherer Ort, auch in Zeiten grassierender Infektionsk­rankheiten - diese zunächst auf reinen Erfahrungen, und gesammelten Informationen der Europäischen Kinoverbänd­e beruhende These hat nun eine wissenschaf­tliche Untermauerung erfahren.

In einer vergleichen­den Bewertung von Innenräumen der Technischen Universität Berlin und des Herman Rietschel Institutes kam heraus, daß ein Kinobesuch unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsreg­eln genauso sicher ist wie z.B. der Einkauf im Supermarkt! Dabei ist zu beachten, daß in diesem Vergleich im Kino kein MNS getragen werden muß :)

Das Papier dazu können sie hier als PDF herunterlad­en: Studie