Everything everywhere all at once

Everything everywhere all at once (OmU)

Fr 13.5.-Fr 13.5., 21:15 [S3]

Mo 16.5., 21:15 [S3]

USA 2022. 140 Min.

Regie: Dan Kwan, Daniel Scheinert. Buch: Dan Kwan, Daniel Scheinert.

Darsteller: Michelle Yeoh, Stephanie Hsu, Ke Huy Quan, Jamie Lee Curtis u.a.

Waschsalonb­esitzerin Evelyn Wang (Michelle Yeoh) geht im Chaos ihres Alltags unter: Der bevorstehende Besuch ihres Vaters (James Hong) überfordert sie, und der Gang zum Finanzamt ist unausweichl­ich, doch während sie mit ihrer Familie bei der Steuerprüfe­rin (Jamie Lee Curtis) vorspricht, wird ihr Universum komplett durcheinand­ergewirbelt. Raum und Zeit lösen sich auf, und die Menschen um sie herum haben, ebenso wie sie selbst, plötzlich weitere Leben in Parallelwel­ten. Sie entdeckt das Multiversum und die Fähigkeit auf das Leben anderer Versionen ihrer selbst zu zu greifen. Das ist auch bitter nötig, denn sie wird mit einer großen, wenn nicht der größtmöglic­hen Mission betraut... Der neue Film der Regiseure Kwan & Scheinert (Swiss Army Man) strotzt geradezu vor wilden, manchmal auch irrsinnigen Ideen - pures Kino!

aktuell im Programm:

Dienstag, 17. 05. 2022
17:00We are all DetroitSaal 2
17:10Sigmund Freud - Freud über FreudSaal 1
17:20Come on, come on (OmU)Saal 3
19:00Das Licht, aus dem die Träume sindSaal 1
19:20Rabiye Kurnaz gegen George W. BuschSaal 2
19:30Meine schrecklich verwöhnte FamilieSaal 3
21:00The Northman (OmU)Saal 1
21:15Everything everywhere all at onceSaal 3
21:30BlutsaugerSaal 2
Mittwoch, 18. 05. 2022
17:00BlutsaugerSaal 2
17:10Nichtstadt - Portrait eines FortschrittsSaal 1
17:20Meine schrecklich verwöhnte FamilieSaal 3
19:00Das Licht, aus dem die Träume sindSaal 1
19:20Rabiye Kurnaz gegen George W. BuschSaal 2
21:00The NorthmanSaal 1
21:30Everything everywhere all at onceSaal 2
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken" oder im Menüpunkt Karten nachschauen.

demnächst:

Sind Sie sicher?

Das ist nicht nur eine schöne Alliteration, sondern auch zukünftig eine berechtigte Frage!

Kino ist ein sicherer Ort, auch in Zeiten grassierender Infektionsk­rankheiten - diese zunächst auf reinen Erfahrungen, und gesammelten Informationen der Europäischen Kinoverbänd­e beruhende These hat nun eine wissenschaf­tliche Untermauerung erfahren.

In einer vergleichen­den Bewertung von Innenräumen der Technischen Universität Berlin und des Herman Rietschel Institutes kam heraus, daß ein Kinobesuch unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsreg­eln genauso sicher ist wie z.B. der Einkauf im Supermarkt! Dabei ist zu beachten, daß in diesem Vergleich im Kino kein MNS getragen werden muß :)

Das Papier dazu können sie hier als PDF herunterlad­en: Studie