Und der Zukunft zugewandt

Fr 20.9.-So 22.9., 17:00 [S3]

Di 24.9.-Mi 25.9., 17:00 [S3]

D 2019. 108 Min.

R,B: Bernd Böhlich.

D: Alexandra Maria Lara, Carlotta von Falkenhayn, Stefan Kurt, Barbara Schnitzler, Karoline Eichhorn, Robert Stadlober, Peter Kurth u.a.

Zu Unrecht in einem sowjetischen Gulag gefangen, kehrt die überzeugte Kommunistin Antonia (Alexandra Maria Lara) 1952 mit ihrer Tochter in die DDR zurück. Dort muß sie über das erlittene Schicksal im Bruderstaat absolutes Stillschwei­gen bewahren. „Wahrheit ist das, was uns nützt!“, fordern die Partei-­Funktionäre. Antonia fügt sich, will dem jungen Staat nicht schaden. Die Liebe zu einem Arzt sorgt alsbald für dramatische Entwicklung­en.

Ein weithin unbekanntes Kapitel der jüngeren deutschen Vergangenheit erzählt diese sorgfältig inszenierte, bis in die Nebenrollen exzellent gespielte Geschichte über Idealismus, Machtmissbr­auch und eine starke Frau, die bis zur Selbstverle­ugnung an ihre Visionen einer besseren Welt glaubt.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 27. 05. 2020
21:30Wir drehen keinen FilmOpen.Air
Donnerstag, 28. 05. 2020
21:30Frühstück bei TiffanyOpen.Air
Freitag, 29. 05. 2020
21:30Wir sind die NeuenOpen.Air
Samstag, 30. 05. 2020
21:30The Euphoria of being (OmU)Open.Air
Sonntag, 31. 05. 2020
21:30YesterdayOpen.Air

demnächst:

Autokino

Ab dem 15. Mai findet das erste Auto Kino-­Open-­Air in Kooperation mit der Alten Feuerwache statt! Informationen zum Projekt gibt es hier: lichtblick-­weimar.de

Mitten in der Stadt auf dem Innenhof der Erfurter Straße 37 wird zunächst bis Mitte Juni jeden Tag - außer Dienstags - ein ausgewählter Film unter freiem Himmel in der charmanten Atmosphäre der ehemaligen Feuerwache gezeigt.

Die folgenden Filme und die genauen Termine finden Sie in der Tagespresse und auf dieser Seite.

Der Innenhof bietet Platz für 35 Autos - Unter den aktuellen Bedingungen kann der Filmgenuß zunächst nur im Auto stattfinden und Karten können nur online unter der Rubrik "Karten" erworben werden. Pro Auto kostet der Eintritt 20.- Euro zuzüglich einer Vvk-­Gebühr von 2,- Euro.

Wir werden eine Auswahl unseres beliebten Getränke- und Knabbersort­iments direkt vor Ort am Einlaß feilbieten (hier ausschließl­ich "kontaktlos" gegen Bares zu erwerben) - wenn sie uns unterstützen wollen, verzichten sie bitte auf das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken.

Danke!